Zusammenfassung

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,

mit den nachfolgenden Angaben möchten wir Sie darüber informieren, wozu wir personenbezogene Daten unserer Kunden und Geschäftspartner erheben und wie wir mit diesen Daten umgehen. Die nachfolgende Datenschutzerklärung soll Sie auch auf ihre Rechte als Betroffene hinweisen.

Die meisten dieser Informationen werden Ihnen bereits bekannt sein, Sie betreffende Angaben haben wir von Ihnen selbst erhalten. Sollten Sie darüber hinaus Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner bei Behrendt Consulting GmbH oder kontaktieren Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@behrendtonline.com .


Bite lesen und bestätigen sie Ihre Zustimmung zu der unten aufgeführten Datenschutzerklärung durch klicken der "Weiter" Taste (am Ende der Datenschutzerklärung). 

Klicken Sie diese Taste nur, wenn Sie mit den hier aufgeführten Informationen einverstanden sind. Sollten Sie jedoch nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sein, dann wenden Sie sich zunächst an unseren Datenschutzbeauftragten unter der E-Mail: datenschutz@behrendtonline.com oder den Ansprechpartner Ihrer Firma.

Vollständige Richtlinie

Datenschutzerklärung (Schulungsportal)

 

(1) Verantwortlich im datenschutzrechtlichem Sinne:

 

Behrendt Consulting GmbH
Dieselstraße 12
61191 Rosbach vor der Höhe

Telefon: +49 (06003) 82 67 56 - 0
Fax: +49 (06003) 82 67 56 - 66
E-Mail: info(at)behrendtonline.com

 

Die Behrendt Consulting GmbH ist eine auf einem Gesellschaftsvertrag beruhende Körperschaft des Privaten Rechts. Sie wird gesetzlich vertreten durch den Geschäftsführer Rüdiger Behrendt und die Geschäftsführer/in Birte Weinstein.

Für das Angebot unserer Onlineschulungen nutzen wir die  Schulungsplattform https://lms.behrendtonline.com (Moodle). Bei Anfragen oder Beschwerden zum Datenschutz können Sie sich mit dem Datenschutzbeauftragten der Behrendt Consulting GmbH in Verbindung setzen.


(2) Datenschutzbeauftragte:

Erreichbar unter der gleichen Anschrift:

Dieter Krämer

Telefon: +49 (06003) 82 67 56 - 0
E-Maildatenschutz@behrendtonline.com

 

 

(3) Zweck und Folgen der Nichtangabe

Die E-Learning-Verfahren auf der Lernplattform https://lms.behrendtonline.com (Moodle) der Behrendt Consulting GmbH dienen der Vermittlung von Schulungen zur Aus- und Weiterbildung. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist zur Nutzung der E-Learning-Verfahren auf der Lernplattform https://lms.behrendtonline.com (Moodle) der Behrendt Consulting GmbH notwendig. Ohne diese Möglichkeit der Verarbeitung Ihrer Daten kann eine Nutzung nicht erfolgen.


(4) Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Nutzer, der Lernplattform https://lms.behrendtonline.com (Moodle) der Behrendt Consulting GmbH, nur unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Das bedeutet, die Daten der Nutzer werden nur bei Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis verarbeitet. D.h., insbesondere wenn die Datenverarbeitung zur Erbringung unserer vertraglichen Leistungen (z.B. Bearbeitung von Aufträgen) sowie Online-Services erforderlich, bzw. gesetzlich vorgeschrieben ist, eine Einwilligung der Nutzer vorliegt, als auch aufgrund unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb und Sicherheit unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, insbesondere bei der Reichweitenmessung, Erstellung von Profilen zu Werbe- und Marketingzwecken sowie Erhebung von Zugriffsdaten und Einsatz der Dienste von Drittanbietern.

Wir weisen darauf hin, dass die Rechtsgrundlage der Einwilligungen Art. 6 Abs. 1 lit. a. und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO ist.

 

(5) Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Anmeldedaten:

Die Anmeldung und Zuweisung der Schulungen erfolgt durch den jeweiligen Verantwortlichen Ihrer Firma (z.B. Sicherheits-Gefahrgutbeauftragte).

Folgende Daten müssen vom jeweiligen Verantwortlichen der Firma und/oder Ihnen bei der ersten Anmeldung (Registrierung) eingegeben werden. Sie werden in die Moodle-Datenbank übertragen und gespeichert:

  • Ihr Vorname
  • Ihr Nachname
  • Ihre E-Mail-Adresse

  •         Ihr Geburtsdatum (ausschließlich für Schulungen, für die ein behördlich zugelassenes 

                       Zertifikat als Nachweis der erfolgreich abgeschlossenen Schulung   
                       erforderlich ist)

  • Ablaufdatum Ihrer Zuverlässigkeitsüberprüfung (ausschließlich für  Luftsicherheits-
                                  schulungen)

 

Es steht Ihnen frei, bei der Registrierung oder auch später auf Ihrer Profilseite weitere Angaben zu Ihrer Person zu machen.

Protokolldaten: Bei der Nutzung von Moodle werden im Hintergrund (Protokolldaten) erhoben, insbesondere zu welcher Zeit auf welche Bestandteile der Lehrangebote Sie zugreifen, ggf. auch, ob Sie gestellte Aufgaben erledigt, sowie ob und wie Sie in Workshops mitgewirkt haben.

Nutzerdaten: Weiter werden Daten erhoben, die Sie bei der Nutzung von Moodle selbst eingeben. Die Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten dient ausschließlich dazu den Lernfortschritt zu protokollieren, die gesetzlich geforderten Bescheinigungen und Zertifikate auszustellen und die Schulung zu dokumentieren. Die Aufbewahrungsdauer richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Diese Verarbeitung ist rechtmäßig, weil sie zur Erfüllung des Vertrages gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO erforderlich ist. Die Speicherung von IP-Adresse und Zeitpunkt der Anmeldung dient dem Zweck die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten. Hierin liegt zugleich unser berechtigtes Interesse, weswegen die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zulässig ist.


(6) Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die Kategorien von Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten sind jeweiliger Verantwortliche Ihrer Firma (z.B. Sicherheits-Gefahrgutbeauftragte), Behrendt Consulting GmbH (als Kursersteller/Schulungsanbieter).

 

(7) Dauer der Speicherung oder Kriterien für die Dauer der Speicherung

Die Daten in Ihrem Nutzerprofil (Anmeldedaten) werden bis zur Löschung des Nutzerprofils gespeichert. Die Daten aus der Teilnahme an Kursen (Nutzerdaten) werden bis zur Löschung des Kurses gespeichert. Protokolldaten werden 30 Tage nach Beendigung des Nutzungsvorgangs gelöscht, es sei denn Rechtsvorschriften erlauben oder verlangen ausnahmsweise eine längere Speicherung. Einige Daten im Bereich Luftsicherheit werden 5 Jahre lang gespeichert, dies entspricht der Gültigkeitsdauer der Nachweise, wodurch auch die Verifizierung der Zertifikate gewährleistet bleibt. Nutzerdaten und freiwillige Einträge im Nutzerprofil können Sie jederzeit selbst löschen.

 

(8) Ihre Datenschutzrechte

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie gegenüber dem/der Verantwortlichen (s.o.) Datenschutzrechte geltend machen.

  • So haben Sie das Recht, Auskunft über Ihre in Moodle gespeicherten Daten zu erhalten nach den Regeln von Art. 15 DSGVO. Wenn Sie sich in Moodle einloggen, können Sie ihre Nutzerdaten jederzeit selber einsehen.
  • Auf Ihren Antrag hin werden die über Sie gespeicherten Daten nach Art. 16 DSGVO berichtigt, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind. Nutzer- und Profildaten können Sie auch selbst korrigieren.
  • Wenn Sie es wünschen, werden Ihre Daten nach den Grundsätzen von Art. 17 DSGVO gelöscht, sofern andere gesetzliche Regelungen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) oder ein überwiegendes Interesse der Hochschule (z. B. zur Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen. Eine Löschung ist nicht möglich, wenn Informationen von Ihnen selber erfasst wurden und diese im Kontext mit Informationen anderer Nutzer stehen (z.B. Beiträge in Foren und Wikis).
  •  Unter Berücksichtigung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie verlangen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken.
  • Ferner können Sie gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einlegen, aufgrund dessen die Verarbeitung Ihrer Daten beendet werden muss. Dieses Widerspruchsrecht gilt allerdings nur bei Vorliegen ganz besonderer Umstände Ihrer persönlichen Situation, wobei Rechte der Behrendt Consulting GmbH oder Dritter Ihrem Widerspruchsrecht ggf. entgegenstehen können.
  • Auch haben Sie das Recht, Ihre bereitgestellten Daten gemäß den Regularien von Art. 20 DSGVO in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder Sie einem Dritten zu übermitteln.
  • Darüber hinaus haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
  • Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerdings eine Beschwerde zunächst immer an unsere Datenschutzbeauftragte zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten Dieter Krämer adressiert werden.



(8) Recht auf Widerruf

Sie haben das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zu widerrufen. Der Widerruf kann dazu führen, dass Sie dann keinen Zugang zu Moodle oder einem entsprechenden E-Learning Kurs erhalten.




(9) Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle eines Verstoßes gegen gesetzliche Bestimmungen zum Schutz der über Sie gespeicherten Daten können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 3163
65021 Wiesbaden
Telefon: +49 611 1408 - 0
E-Mail: Poststelle@datenschutz.hessen.de
Website: https://datenschutz.hessen.de/

Bitte sprechen Sie zuerst den/die Verantwortliche/n bzw. die Datenschutzbeauftragte der Behrendt Consulting GmbH an. In den meisten Fällen lassen sich dadurch Fragen klären und Beschwerden lösen.

 

(10) Evtl. Folgen, wenn keine personenbezogenen Daten bereitgestellt werden

Ohne Ihr Einverständnis zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der E-Learning-Plattform Moodle durch die Behrendt Consulting GmbH ist eine Nutzung nicht möglich.

 

(11) Herkunft der personenbezogenen Daten

Die Anmeldedaten, weitere Eingaben in ihr Profil und die Nutzerdaten werden von Ihnen selbst und/oder dem jeweiligen Verantwortlichen Ihrer Firma eingegeben. Die Protokolldaten werden automatisch erhoben.

 

(12) Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)

Wir setzen keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Art. 22 DSGVO ein. Es erfolgt kein Profiling im Sinne der Datenschutzgrundverordnung. Es ist derzeit nicht beabsichtigt, die Daten zu anderen als den o.g. Zwecken zu verwenden. Falls die Daten in der Zukunft doch zu anderen Zwecken verwendet werden sollen, werden wir Sie vorab informieren.

 

(13) Weitere Verarbeitung für andere Zwecke

Über die Vermittlung von Onlineschullungen zur Aus- und Weiterbildung im Rahmen E-Learning-Verfahren auf der Lernplattform Moodle der Behrendt Consulting GmbH verarbeiten wir Ihre Daten gegebenenfalls, wenn es erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren.

Verarbeitungen Ihrer Daten finden nur dann und insoweit statt, als keine überwiegenden Interessen Ihrerseits gegen eine entsprechende Verarbeitung sprechen, wie insbesondere für folgende Zwecke:

  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind
  • Weiterentwicklung bestehender Systeme und Prozesse
  • Interne und externe Untersuchungen, Sicherheitsüberprüfungen
  • Erhalt und Aufrechterhaltung von Zertifizierungen privatrechtlicher oder behördlicher Natur


(14) Verwendung von Cookies

Mit der Nutzung von Moodle werden zwei Cookies auf dem von Ihnen benutzten Computer gespeichert. Die Cookies mit den Namen "MoodleSession" und "MoodleSessionTest" sind Session-Cookies, die nach Schließen Ihres Browsers gelöscht werden.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO).

Zweck der Datenverarbeitung: Die beiden Cookies sind notwendig, um den Zugriff nach dem Login auf alle Seiten zu ermöglichen.

Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit: Cookies werden auf ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Sie können Moodle jedoch nur verwenden, wenn Sie in ihrem Browser Cookies zumindest temporär zulassen. Nach Schließen Ihres Browsers werden die Cookies gelöscht.

 

(15) Einwilligung

Mit der Registrierung und Nutzung des Moodle-Systems geben Sie in Kenntnis dieser Erläuterungen Ihre Einwilligung zu der bezeichneten Erhebung und Verarbeitung der Daten.

(16) Erklärung

Hiermit erkläre ich, dass ich die Kursmaterialien der von mir gebuchten oder mir – durch meinen Arbeitgeber – zugeordneten Kurse nicht an unbeteiligte Dritte weitergeben werde. Für Verletzungen dieser Pflichten bin ich selbst verantwortlich.


Zuletzt geändert: Freitag, 20. September 2018, 12:21